Marketing benötigt oft Mut! Stärke dein Selbstbewusstsein.

Selbstbewusstsein stärken Beruf Marketing
TEILE DEN BEITRAG: 🙏✅

Es gibt einige Therapeutinnen, Therapeuten und Coaches, die immer wieder sagen: „Marketing ist nicht mein Ding, die Menschen werden schon zu mir finden, wenn es richtig ist!“

Ich empfinde solche Aussagen oder Ähnliche, eher als Mangelbewusstsein. Klar hört sich dies zuerst mal gut an, doch viele Coaches und Therapeutinnen und Therapeuten, wollen einfach auch kein Marketing und Werbung machen, weil ihnen das nötige Selbstbewusst sein fehlt.

Viele verstecken sich dann hinter spirituelle klingenden Aussagen. Doch dies ist einfach Selbstbetrug.

Zeige dich! Werde sichtbar, sodass dich die Klienten nicht suchen müssen. Dazu gehört aber auch Mut und Selbstvertrauen und genau dies fehlt so vielen Therapeutinnen, Therapeuten und Coaches.

Ich behaupte sogar, dies ist ein häufiger Grund, weshalb jemand nichts für seine Sichtbarkeit macht.  Vielleicht aus Angst, er muss sich rechtfertigen, dass er für seine Arbeit Geld nimmt. Oder viele Therapeutinnen, Therapeuten und Coaches im spirituellen Bereich, wollen nicht, dass die Nachbarin oder Menschen vom Dorf wissen, was man genau arbeitet.

Doch, wenn dich solche Ängste und Unsicherheiten quälen. Dann kannst du nicht erfolgreich werden. Tut mir leid!

«Hart?»

«Ja», aber ehrlich.

Hört auf, euch zu verstecken. Zeigt euch. Schaue deine Glaubenssätze und Muster an, die dich davon abhalten, erfolgreich zu werden und deine Berufung zu leben.

Wenn du mehr Tipps willst, dann trage dich in meinen Newsletter ein. 

Falls du dir noch Tipps wünschst, um dein Selbstbewusstsein zu stärken, dann schaue dir diesen Blog an, jener ich für meinen spirituellen Blog geschrieben habe.

SELBSTBEWUSSTSEIN STÄRKEN, IM HANDUMDREHEN! 9 EINFACHE TIPPS!


TEILE DEN BEITRAG: 🙏✅

Verpasse keinen Blog:

Blog Beiträge

Beiträge dieser Kategorie:

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Monika Schaffner
    21. April 2022 13:30

    Danke, Pascal. Ja, zu sich selbst zu stehen und sich zu zeigen, braucht Mut. Ich bin überzeugt, dass wir alle mutig sind, weil wir alle schon Dinge getan haben, welche Überwindung gekostet haben. Oft ist uns dies gar nicht bewusst. Erinnere dich zurück an die Zeit, in welcher du als Kind schwimmen gelernt hast. Irgend einmal musstet du die sichere Hand von Oma oder den Beckenrand loslassen und deinen Fähigkeiten und dem Wasser vertrauen. Wenn dies für dich kein passendes Beispiel ist, dann nimm etwas anderes. Wo hast du Mut bewiesen? Wo hast du schon einmal deine Komfortzone verlassen? Wo hast du dir anfänglich Sorgen gemacht und dann erkannt, dass alles nur halb so schlimm ist? Wo hast du einfach einmal den ersten Schritt gemacht, ohne genau zu wissen, was folgt? Solche Erlebnisse dienen dir als Ressource und Anker. Du kannst sie jederzeit hervornehmen und dich daran erinnern, dass du es schon mal geschafft hast.

    Authentisch zu sein und sich zu zeigen, ist ein Weg. Auch ich lerne immer noch gerne dazu. Und sei dir bewusst, du bist nie alleine. Auch wenn jeder seinen individuellen Weg geht – schlussendlich gehen wir ihn alle zusammen und dein Höheres Selbst und deine geistigen Begleiter unterstützen dich. Immer.

    Ich glaube an jeden Einzelnen von euch.

    Antworten
  • Monika Schaffner
    6. Mai 2022 12:14

    Mir ist gerade noch etwas in den Sinn gekommen: aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Vernetzung ein wichtiger Teil des Marketings ist und zwar nicht ausschliesslich z.B. auf LinkedIn, sondern darüber hinaus und auch privat. Ich habe z.B. “per Zufall” Menschen wieder getroffen (physisch oder online), mit denen ich vor vielen Jahren einmal zusammen gearbeitet oder einen Kurs besucht habe. Diese sind unterdessen auch selbständig oder gerade dabei, ihr Herzensprojekt zu verwirklichen – oft im Bereich Coaching oder zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Daraus können wertvolle Synergien entstehen. Man kann sich austauschen und gegenseitig inspirieren, zusammen ein Video oder Podcast veröffentlichen oder einen Event durchführen. Somit kann man sich und die “Outputs” gegenseitig verlinken und bewerben. Ich finde, dies wird oft unterschätzt. Meine Erfahrung ist, dass uns im richtigen Moment die richtigen Menschen begegnen. Die Frage ist, ob wir die Chance sehen und nutzen.

    “Seelen begegnen einander niemals zufällig.”

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü